Top
Special: Michael Schindler
Titel: Künste der alten Schule

Eine der verlässlichsten deutschen Künstler in Sachen Cover-Design für Metal-Bands ist sicherlich Michael ‚Mike‘ Schindler. Seine Firma Dragon Design hat sich im Laufe der Zeit zu einer Adresse entwickelt, an die sich Bands, Labels – aber auch gerne jeder andere Interessierte – wenden können, wenn ausgefeilte Illustrationen, Bandlogos, Coverartworks, Shirt-Designs, Tattoovorlagen, etc. gebraucht werden. 



Schindler arbeitet sehr viel mit Airbrush, daher kommen zuweilen auch noch Motorrad-Tank- beziehungsweise -Helm- oder Instrumenten-Lackierungen dazu. Wobei sich Interessenten aber um die anschließende entsprechende End-Versiegelung mit Klarlack selber kümmern müssen. 



Zusätzlich versucht Mike in vorbildlicher Weise die Bands, für die er etwas gezeichnet hat – gerade aus dem Underground-Bereich – soweit als möglich mit Werbung zu unterstützen. Auch durch Erwähnung auf seiner Homepage, tatkräftige Mithilfe beim Verteilen von Flyern und auf Wunsch sogar Bemusterung mit dem jeweiligen Produkt an Zines, Labels und seinen Kundenstamm.

Vorzugsweise malt Mike gerne Sachen im Fantasy/Horror-Bereich, Monster , Landschaften, Schädel, Drachen, Burgen und kunstvolle Ornamente.

Letztendlich muß jedes Motiv mit ihm individuell besprochen werden. Politische Inhalte in seinen Arbeiten lehnt der Künstler grundsätzlich ab, egal aus welcher Richtung. Seiner Meinung nach hat das im Metal und den damit verbundenen Kunstformen nichts zu suchen. Ansonsten ist er für alles offen.

Mike hat eine abgeschlossene Ausbildung als Graphic-Designer, aber mit Airbrush oder Tonträger-Covern hatte diese so gut wie nichts zu tun. Er hat eigentlich schon immer gerne gezeichnet.

Es begann wie so oft in der Schule, als er ständig Bücher und sonstige Utensilien vollgemalt hat; außerdem war er immer hinter allen möglichen Metal-Scheiben und Konzerten her. Das ist dann alles zusammengekommen. 



Die damaligen Plattencover von Iron Maiden, Motörhead oder das des Albums „Rainbow Rising“ seinerzeit haben ihn unheimlich fasziniert und er wollte daher schon immer etwas in der jetzigen Richtung machen.

Mittlerweile hat er Frontcover und Motive für viele verschiedene Künstler, Magazine usw. gezeichnet. Da ist eine ganz schöne Liste entstanden.

Vor kurzem ist die 80. CD mit seiner Mitwirkung erschienen. Aber um ein paar Bekanntere zu nennen: Darunter sind Cover-Artworks z.B. für Dispatched, Soul Demise, Isegrim, Graveworm, Master, Wytchfynde, Violation, Freternia, Ork, Holy Moses, eine Best-Of für Motörhead, CD-Prints und Shirt-Designs für Mystic Circle, Shirts für Crematory und Hate Squad. Für die Frontcover von einigen Compilation-CDs ist Schindler auch verantwortlich. 



Bei Magazinen sollten dazu die letzten gedruckten Ausgaben vom Voices From The Darkside, vom Troubadicks und Circle Of The Tyrants genannt werden. Auch arbeitet Mike für noch bestehende Mags wie das Oskorei, G.U.C., Aberration, Ancient Spirit und das Skullcrusher-Zine. 



Natürlich ist Mike ein echter Vollblut-Metaller und sammelt schon seit vielen Jahren etliche Veröffentlichungen. Einige seiner Alltime-Faves sind daher Rough Cutt, Dio, Venom, Rainbow, Iron Maiden, King Diamond, Bathory und Motörhead. Aber von diesen Acts bevorzugt er eher die älteren Sachen.

Sonst hört er neuzeitlich überwiegend doch mehr Black- und Death-Metal-Scheiben. Meistens unbekannte Acts, deren Releases er aus dem Ausland tauschen kann. Mithotyn mag er daher – wie ich – auch sehr gerne. Ebenso ältere Sachen von Rotting Christ, Dimmu Borgir und Desaster.

© Markus Eck, 10.07.2002

[ zur Übersicht ]

Advertising

+++

+++